Wie kann man effektiv mit Marketingagenturen zusammenarbeiten?

Die Anzahl der möglichen Optionen im Bereich der Marketing- und Vertriebsunterstützung steigt von einem Jahr zum anderen. Viele dieser Lösungen könnten in einem Unternehmen auf der Stelle umgesetzt werden, leider fehlt es Unternehmen oft an ausreichenden Kompetenzen, Zeit oder Personal.

Die Zusammenarbeit mit einer externen Agentur kann viel zur Funktionalität eines Unternehmens beitragen. Allerdings sollten im Falle solcher Verträge einige bestimmte Regeln eingehalten werden.

Arbeiten Sie direkt mit Menschen, nicht mit Agenturen

Hinter vielen marketingagenturen stehen: starke Markenbildung, ein reichhaltiges Portfolio noch bekannterer Kunden sowie eine ganze Liste prestigeträchtiger Preise und Auszeichnungen. Aber am Ende des Tages könnte all dies absolut nichts mit Ihrem Projekt zu tun haben. Es kann geschehen, dass unerfahrene Leute mit Ihnen zusammenarbeiten. Wenn Sie das zukünftige Team, das für das Projekt verantwortlich sein wird, nicht schon in der

Vorbereitungsphase kennen lernen, könnten Sie später ziemlich überrascht werden. Bei kurzfristig komplexeren Aufgaben kann der Austausch auch nur einer einzigen Person in einem Marketingprojekt einen großen Einfluss auf das Endergebnis haben. Und zu glauben, dass jeder einzelne Mitarbeiter einer externen Agentur zusammen mit der Arbeitsstelle automatisch all das geheime Wissen gewinnt, ist einfach nur sehr naiv. Hinter der professionellen Verkleidung könnten sich einige komplette Amateure verbergen.

Erhalten Sie sich eine gesunde Distanz zur Win-Win-Regel

Normalerweise taucht bei Treffen diese utopische Idee über die Zusammenarbeit nach den Win-Win-Regeln auf. Leider klingt sie nur bei freundlichen Gesprächen schön. Im Geschäftsleben ist es wirklich schwierig, langfristige Beziehungen zu unterhalten, die für beide Seiten gleichermaßen gewinnbringend wären. Zum Teil liegt es daran, dass sowohl ein Kunde als auch eine Agentur Motive haben, aus den etablierten Regeln auszubrechen, um schnelle Gewinne zu erzielen. Selbst wenn eine aktuelle Zusammenarbeit einwandfrei ist, kann sie mit einer anderen Agentur immer besser sein. Und obendrein kann praktisch alles woanders wieder in Ordnung gebracht werden – und das billiger. Konkurrenten schlafen nie.

Zusammenarbeit erfordert Wissen

Ohne Kontrolle kann es kein effektives Management der Marketingaktivitäten geben. Für eine wirksame Kontrolle ist jedoch das entsprechende Wissen erforderlich. Jede Agentur kann ihre Kunden mit einem Haufen von Daten überfluten, einige schöne und logische Geschichten einbauen, zusätzlich angereichert mit einer spezifischen Terminologie, die für weniger involvierte Personen oft zu schwer zu verstehen ist.

Dies ist insbesondere bei digitalen oder E-Commerce-Aktivitäten der Fall. Wenn es auf Seiten des Unternehmens keinen kompetenten Ansprechpartner für das Thema des Projekts gibt, keine Person, die in der Lage ist, Ungenauigkeiten und falsche Ansätze der Agentur aufzufangen, dann wird sich das Unternehmen nur von den Daten ernähren, die von der Agentur zur Verfügung gestellt werden.

marketingagenturen

Eine Agentur wird genau das tun, was Sie ihr erlauben

Die Grundlage der Zusammenarbeit sollte eine präzise schriftliche Vereinbarung sein, die klar definierte Ziele und Abrechnungsgrundsätze enthält und nicht nur allgemeine Regeln der Zusammenarbeit. Wenn Sie potentiell negative Auswirkungen der Aktivitäten der Agentur sehen, zögern Sie nicht, diese in Form von Vertragsstrafen in den Vertrag aufzunehmen. Denn nichts motiviert so sehr wie eine Verantwortung für Handlungen. Haben Sie das Gefühl, dass Sie die Kontrolle über die von der Agentur ausgeführten Aktivitäten verlieren? Erhalten Sie wöchentlich oder sogar alle 3 Tage schnelle Statusmeldungen (Berichte). Schließlich ist eine Agentur nicht nur ein Auftragnehmer, sondern vor allem die für das Ergebnis verantwortliche Stelle.

Denken und handeln Sie, niemand sonst wird es für Sie tun

Viele Unternehmen sehen Outsourcing als: „Ich beauftrage und erwarte das Ergebnis“. Leider ist nichts so einfach. Die Mehrzahl der Marketingaktivitäten hat einen sehr breiten Kontext und viele Dinge hängen einfach nicht von Ihnen ab. Ohne den ständigen Informationsaustausch und die Marktkenntnis auf der Ebene der auftraggebenden Firma – auf Agentur Ebene, wird es immer mehr Missverständnisse geben. Und der wahre Schuldige für das Scheitern vieler ausgelagerter Projekte ist das auftraggebende Unternehmen.

Blogger DoggeR Verfasst von:

Die Kommentare sind geschlossen